Der markttechnische Handelsstil

Der markttechnische Handelsstil, was ist das eigentlich? Ist es der Einstieg am Punkt 2? Ist es das Trailen des Stopps hinter den einzelnen Perioden? Auf welcher Zeiteinheit funktioniert die Markttechnik am Besten?

Der Handelsstil ist, neben dem Arbeitsstil und dem Moneymanagement, eines der Standbeine eines erfolgreichen Traders.

In dieser Artikelserie möchte ich Ihnen daher zuerst einen Überblick geben, wie Sie Ihren persönlichen Handelsstil finden können um dann gezielt auf die einzelnen Faktoren einzugehen.

Was ist der Handelsstil

Der Handelsstil in der Markttechnik ist im Grunde das Handelssystem nach dem der Trader handelt. Der Handelsstil beinhaltet klare Vorgaben zur gehandelten Trendgröße, der damit zusammenhängenden Großwetterlage, der Handelsausrichtung, dem jeweiligen Einstieg und Ausstieg.

Die vielfältigen Möglichkeiten dafür habe ich Ihnen in der folgenden Grafik dargestellt:

Markttechnische Möglichkeiten der Handelsstile

Markttechnische Möglichkeiten der Handelsstile

Welche der vielen möglichen Handelsstile ist der Beste?

Die Antwort auf diese Frage ist wirklich einfach:

Der beste Stil ist der, mit dem Sie profitabel handeln.

Das ist allerdings abhängig von vielen Faktoren. Von Ihrer verfügbaren Zeit, von Ihrer Kontogröße, Ihrer Risikobereitschaft und Ihrer Persönlichkeit. Jeder Mensch hat unterschiedliche Vorlieben, Stärken und Schwächen.

Der persönliche Handelsstil muss also Ihren Vorlieben entsprechen, Ihre Stärken ausnutzen und für Ihre Schwächen Lösungen anbieten.
Er muss weiterhin auf Ihren Arbeitsstil und Ihr Money Management abgestimmt sein. Aber dazu werde ich noch ausführliche, eigene Artikel veröffentlichen.

Wie finden Sie den passenden Handelsstil?

Um den passenden Handelsstil zu finden, müssen Sie sich in erster Linie mit Ihrer eigenen Persönlichkeit und Ihren Zielen beschäftigen.

  • Sind Sie diszipliniert oder eher chaotisch?
  • Handeln Sie eher intuitiv oder benötigen Sie starre Regeln?
  • Wie gehen Sie mit Verlusten um?
  • Welche finanziellen Ziele verfolgen Sie mit dem Traden?
  • Wie viel Zeit können oder wollen Sie dem Börsenhandel widmen?
  • Wie viel Geld können Sie in Ihre Ausbildung und ihr Handelskonto investieren?

Für diese und noch viele Fragen mehr benötigen Sie Antworten, um den passenden Handelsstil zu finden.

Die prinzipielle Herangehensweise sieht aber wie folgt aus:

  1. In Abhängigkeit Ihrer verfügbaren Zeit, der Kontogröße und Ihren Zielen wählen Sie eine passende Trendgröße aus
  2. Zu dieser Trendgröße gehört eine Großwetterlage sowie ein oder zwei Zeiteinheiten, auf welchen dann getradet wird.
    Die Zeiteinheiten entfallen, wenn man auf zeitunabhängigen Charts tradet.
  3. Sie wählen entsprechend Ihrer Psyche, Risikobereitschaft und Geduld eine Handelsausrichtung aus.
  4. Sie wählen entsprechend der Handelsausrichtung passende Einstiege und passende Stopps aus
  5. Voilà – ihr persönlicher Handelsstil ist fertig

Klingt einfach oder? Es ist im Grunde auch nicht so schwer. Wirklich wichtig ist, dass Sie Ihre Ziele kennen und den Handelsstil gemäß Ihrer Persönlichkeit zusammenstellen.

Wenn Sie beispielsweise oft Probleme haben, eine Entscheidung für den Einstieg in den Markt zu treffen, könnte Ihnen der Einstieg mittels Indikatorsignal Sicherheit geben. Haben Sie dabei keine Probleme, auch mal falsch zu liegen, wäre ein Ausstieg über enge Stopptechniken mit vielleicht häufigeren Wiedereinstiegen passend.

Um Sie bei der Entwicklung Ihres eigenen Handelsstils zu unterstützen, werde ich in dieser Artikelserie nach und nach auf alle Bereiche eingehen und Vor- sowie Nachteile erläutern und Ihnen Tipps für die Umsetzung an die Hand geben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.